Niederländer siegen beim Bibione Beach

Vom 1. bis 4. Mai fand auf den Stränden Bibiones die alljährliche Bibione Beach Co-Ed Challenge statt. Dieses Jahr nach dem Meteroidenschauer „Eta Aquarids“ benannt, der zwischen April und Mai am Himmel zu sehen ist. Während im Vorjahr viele Teams das Turnier als Vorbereitung auf die ECBU nutzten, ging es in diesem Jahr etwas ruhiger zu. Von den Nationalteams war nur das deutsche Nationalteam „Sandsturm“ angereist, um seinen Titel zu verteidigen.

Allerdings muss man dazu sagen, dass sich Sandsturm derzeit noch in der Neuformierung für die WCBU 2015 befindet und Bibione daher als eine Art Tryoutturnier genutzt wurde. Neben dem Nationalteam ist Bibione ganz offensichtlich auch für viele andere deutsche Teams ein beliebtes Ziel. Im Starterfeld von 26 Teams machten 15 deutsche Teams mehr als die Hälfte aller antretenden Mannschaften aus.

Nicht immer war das Wetter so schön wie auf diesem Bild. – Bild: BB Sea

Nachdem Gruppenphase und anschließende Powerpools beendet waren, gab es nur ein Team das alle seine Spiele gewonnen hatte: D-Cup aus den Niederlanden. Die beiden besten deutschen Teams waren zu diesem Zeitpunkt Zamperl aus München mit elf Siegen und einer Niederlage gegen die Outernationals (6:9) sowie das deutsche Nationalteam mit elf Siegen bei zwei Niederlagen gegen die Fernfahrer (8:9) und D-Cup (3:9).

Auch in der auf die Powerpools folgenden K.O.-Phase setzte D-Cup seinen Lauf fort und schaltete Styrian High 5 (7:4) und die Mental Discorders (10:7) aus, um in das Endspiel einzuziehen. Der amtierende deutsche Mixedmeister Zamperl tat es den Holländern gleich und spielte sich seinerseits über Dresden (10:4) und das deutsche Nationalteam (9:5) in das Finale. Aber auch die Münchener konnten den Lauf von D-Cup in diesem Turnier nicht stoppen und unterlagen in einem Herzschlagfinale mit 6:7.

Bild: BB Sea

Sandsturm konnte seinen Titel in Bibione also nicht verteidigen. Seit 2011 war der Titel durchgehend in der Hand des deutschen Nationalteams gewesen. Gleichzeitig ist D-Cup das erste niederländische Team das Bibione seit Gründung des Turniers in 2006 gewinnen konnte.

Endplatzierungen Bibione Beach Co-Ed Challenge 2014:
1. D-Cup (NL)
2. Zamperl (München, GER)
3. Mental Discorders (Bratislava, SVK)
4. Sandsturm (Nationalteam GER)
5. 4 Stazioni (GER)
6. Outernationals (International)
7. Drehst'n'Deckel (Dresden, GER)
8. Styrian High 5 (AUT)
9. Bonesaw (IT)
10. Coed4Ever (BL)
11. Funatics (Hannover, GER)
12. Disc Fiction (AUT)
13. Mierda Wehrda (GER)
14. DisConnection (Freiburg, GER)
15. Strandmixer (GER)
16. Osten Powers (International)
17. Colorado (Karlsruhe, GER)
18. Seichtwasserschnorchler (GER)
19. Team Südsee (Konstanz, GER)
20. Dreh und Trink (AUT)
21. BB Sea Staff (International)
22. Fernfahrer (GER)
23. Tiefseetaucher (München, GER)
24. Augartner (AUT)
25. Maultaschen (Tübingen, GER)
25. Ulmtimate (Ulm, GER) 

Alle Scores und Ergebnisse
Advertisements

Eine Antwort zu “Niederländer siegen beim Bibione Beach

  1. „Die beiden besten deutschen Teams waren zu diesem Zeitpunkt Zamperl aus München mit elf Siegen und einer Niederlage gegen die Outernationals (6:9) sowie das deutsche Nationalteam mit elf Siegen bei zwei Niederlagen gegen die Fernfahrer (8:9) und D-Cup (3:9).“ … nicht ganz richtig – zu diesem Zeitpunkt hatten die Zamperl hatten 8 Siege / 1 Niederlage, Quattro Stazioni 9 Siege / 1 Niederlage (gegen Zamperl) und das Nationalteam 8 Siege / 2 Niederlage!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s