Pro-Report 2015: April

Seit ein paar Wochen wird in den beiden „Profiligen“ AUDL und MLU wieder Ultimate gespielt. Wie sich die Teams zum Saisonauftakt in beiden Ligen geschlagen haben, erfahrt ihr in diesem Beitrag.

Ältere Beiträge zu AUDL und MLU:
** AUDL-Vorbericht 2015 ** MLU-Vorbericht 2015 **

audlAUDL Week 1-3

In der AUDL sind im April die ersten drei Spieltage der neuen Saison absolviert. Mit New York, Madison, Pittsburgh, Chicago, San Jose und Raleigh haben es sechs Mannschaften geschafft in ihren Spielen bislang eine weiße Weste zu bewahren und haben noch kein Spiel verloren.

icon-EEastern Division: Der Topfavorit der Eastern Division, Toronto Rush, erlaubte sich am dritten Spieltag einen Patzer und verlor mit 26:27 überraschend in Montreal. Zuvor hatte der Champion von 2013 seine ersten drei Spiele gegen Washington DC (37:17), Philadelphia (26:21) und Ottawa (23:19) für sich entscheiden können. Nachdem Toronto die Ostküste in den letzten beiden Jahren beinahe nach Belieben dominiert hatte, könnte es dieses Jahr also etwas spannender zugehen.

Standings AUDL Eastern Division 2015 – Week 3
1. Toronto Rush 3:1 +28
2. New York Empire 2:0 +12
3. Montreal Royal 1:1 -1
4. DC Breeze 1:1 -16
5. Ottawa Outlaws 1:2 -5
6. Philadelphia Phoenix 0:3 -18
7. Rochester Dragons 0:0

Trotz dieser Layout-D konnte DC sein Heimspiel gegen Toronto nicht für sich entscheiden. – Bild: DC Breeze

icon-MMidwestern Division: Mit eindeutigen Siegen gegen Cincinnati (23:8), Detroit (35:12) und Indianapolis (26:18) setzt sich der amtierende Champion der Midwestern Division, die Madison Radicals, an die Spitze der Tabelle. Dabei setzten die Radicals in ihrer Defense erneut auf ihre starke Zonenverteidigung, mit der sie bereits in der letzten AUDL-Saison so manchen Gegner zur Verzweiflung brachten. Als einziges neues Team im mittleren Westen haben auch die Thunderbirds ein guten Start erwischt und konnten gegen Indianapolis (28:20) und Cincinnati (30:16) ihre ersten Siege der noch jungen Franchise-Geschichte holen. Schlechte Nachrichten gibt es aus Chicago: Beim ersten Saisonsieg des Teams verletzte sich Brodie Smith im ersten Viertel erneut am Knie. Smith hatte sich bereits in den letzten zwei Jahren mit einer langwierigen Kriegsverletzung herumgeplagt und hatte eigentlich diesen Sommer wieder angreifen wollen. Dieses mal traf es jedoch nicht das lädierte Knie sondern die eigentlich gesunde Seite.

Standings AUDL Midwestern Division 2015 – Week 3
1. Madison Radicals 3:0 +45
2. Pittsburgh Thunderbirds 2:0 +22
3. Chicago Wildfire 1:0 +6
4. Indianapolis AlleyCats 1:2 0
5. Cincinnati Revolution 1:3 -37
6. Minnesota Wind Chill 0:1 -6
7. Detroit Mechanix 0:2 -30

Der Liga-Topscorer der 2014er Saison Cameron Brock (Indianapolis) zeigt auch 2015 seine Qualitäten in der Endzone. – Bild: Alleycats

icon-WWestern Division: Die Westküste wird in dieser AUDL-Saison die wohl umkämpfteste Division werden. Zeichen genug ist, dass die San Diego Growlers, trotz Stars wie Kurt Gibson, Nick Lance oder Jimmy Mickle, bislang kein Spiel gewinnen konnten. Am oberen Ende der Tabelle stehen mit drei Siegen erwartungsgemäß die San Jose Spiders. Der AUDL-Titelverteidiger konnte an den ersten drei Spieltagen Vancouver (32:26), San Francisco (29:26) und San Diego (31:18) schlagen. Im Derby zwischen Seattle und Vancouver konnte jedes Team ein Spiel für sich entscheiden. Das erste Aufeinandertreffen dieser Saison in Seattle war ESPN-Spiel des zweiten Spieltages. Donnie Clark von den Seattle Cascades ist mit 17 Goals außerdem aktuell der Topscorer der Liga.

Standings AUDL Western Division 2015 – Week 3
1. San Jose Spiders  3:0  +22
2. Seattle Cascades 3:1  +16
3. San Francisco FlameThrowers 2:1 +3
4. Los Angeles Aviators 1:1 -7
5. Vancouver Riptide 1:3 -10
6. San Diego Growlers 0:4 -24
UltiPhotos: Highlights - Vancouver Riptide vs Seattle Cascades 4/25/15 &emdash; Riptide_Cascades20150425_203657_JBP00198

Seattles Matt Rehder mit einem spektakulären Catch im Spiel gegen Vancouver. – Bild: Ultiphotos

icon-SSouthern Division: In der komplett neuen Southern Division sieht alles danach aus, dass die Raleigh Flyers und Atlanta Hustle den Süden unter sich ausmachen werden. Das erste direkte Duell zwischen den beiden Konkurrenten konnte Raleigh im ESPN-Spiel der Woche vor eigenem Publikum mit 29:22 für sich entscheiden. Der 23-jähre Justin Allen war mit 4 Goals und 5 Assits Mann des Spiels für die Flyers.

Standings AUDL Southern Division 2015 – Week 3
1. Atlanta Hustle 3:1 +4
2. Raleigh Flyers 2:0 +14
3. Nashville Nightwatch 1:1  -4
4. Jacksonville Cannons 1:3 -10
5. Charlotte Express 0:2 -4

Raleighs Star Justin Allen führt die Fylers zu einem Perfekten Saisonstart in der Souther Division. – Bild: Raleigh Flyers

 

mluneu

MLU Week 1-2

eastern_conference_ubermenuEastern Conference: MLU-Titelverteider Washington DC ist schon wieder auf Betriebstemperatur und konnte zum Saisonauftakt knappe Siege gegen die Boston Whitecaps (22:20) und die Philadelphia Spinners (18:15) feiern. Im Spiel gegen die Whitecaps gelang Washingtons Ben Fleming ein sehenswerter Layout-Block, der es in die ESPN Top 10 des SportCenter schaffte.

Standings MLU Eastern Conference 2015 – Week 2
1. DC Current 2:0 +4
2. Philadelphia Spinners 1:1 -1
3. Boston Whitecaps 1:2 +4
4. New York Rumble 0:1 -7

Am ersten Spieltag traf Washington DC auf Boston. – Bild: Ultiphotos

western_conference_ubermenuWestern Conference: Die als Favoriten der Western Conference gehandelten Portland Stags werden bislang diesem Ruf gerecht. In ihren ersten beiden Spielen konnten die Stags gegen San Francisco (15:12) und Seattle (21:12) gewinnen und sich an das obere Ende der Tabelle schieben.

Standings MLU Western Conference 2015 – Week 2
1. Portland Stags 2:0 +12
2. Vancouver Nighthawks 1:1 +1
3. San Francisco 1:1 -2
4. Seattle Rainmakers 0:2 -11
UltiPhotos: MLU Week 1 Top Photos - 2015 &emdash;

In der Western Conference besiegten die  Portland Stags die Seattle Rainmakers am ersten Spieltag mit 21:12. – Bild: Ultiphotos

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s